2008

25. November: Arnoldshain/Taunus
Harfe, Hochzeitsnacht & 7 tote Ehemänner, Harfe: Bettina Linck, Evangelische Akademie Arnoldshain, Leitung: Pfarrerin Melanie Lohwasser und Dr. Hermann Düringer

09. November: Seligenstadt (Hessen)
Harfe, Hochzeitsnacht & 7 tote Ehemänner, Harfe: Bettina Linck, Cafe K, Moderation: Martha Rau
> „Noch minutenlang verharrten die Zuhörer still auf ihrern Plätzen, nachdem die letzten Töne der Harfe in dem voll besetzten Café verklungen waren.“ Evangelische Sonntagszeitung

26. September: Mainhausen
Geborgen unterwegs, Lesung aus „Unterwegs geborgen„, Gitarre: Moritz Gräb, Leitung: Margret Skrypzak
> „Ab und an leise lachend und durchweg gebannt lauschte das Publikum dem Autor, der erzählte, wie er einmal Josua und Mose in seinem Lieblingskiosk begegnete.“ Mainhäuser Nachrichten

18. April: Frankfurt am Main
„Geborgen unterwegs“, Jazz und Lesung aus „Unterwegs geborgen„, Trompete und Saxophon: Steven Tailor (Erfurt), Leitung: Pfarrer Werner Schneider-Quindeau

15. März: Bad König
Sein wie die Träumenden, Harfe: Bettina Linck, Autoren in der Rentmeisterei, Ltg: Pfarrerin Renate Köbler und Joachim Steiger
> „Texte und Harfenspiel verschmolzen zu einer wunderbaren Einheit.“ Darmstädter Echo

29. Februar: Hainburg
Geborgen unterwegs, Lesung aus „Unterwegs geborgen„, Horn: Ulrike Hoffmann, Leitung und Moderation: Tobias Schwab (Frankfurter Rundschau)

Hirschhorn am Neckar

15. Februar: Hirschhorn am Neckar
Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner, Harfe: Bettina Linck, Erwachsenenbildung Hirschhorn-Neckarsteinach, Ltg.: Ursula Suermann, Gisela Kunz
> „Versunken lauschten die Zuhörer den poetischen Worten von der Liebe. Bis in die Tiefen der Seelen berührte das traumhafte Harfenspiel. Das Publikum applaudierte begeistert.“ Hirschhorn.de
> „Geheimnisvoll, märchenhaft, rhythmisch, flott, modern. Die Zuhörer sind hingerissen.“ Rhein-Neckar-Zeitung

16./17. Januar: Lesung im Hörfunk
„Harfe, Hochzeitsnacht & 7 tote Ehemänner“, Harfe: Bettina Linck, ERF, Lesezeichen, Redaktion: Kai-Uwe Woytschak

> Hier können Sie den Kurzbeitrag über die Lesung hören (ca. 860 kB)