2013

25. Dezember: Bayerischer Rundfunk
Himmelsspiel und Hirtensprint, Redaktion: Wolfgang Küpper, Regie: Birgitta Assheuer

18. Dezember: Frankfurt am Main
Randfiguren im Rampenlicht, Katharinenkirche an der Hauptwache, Ltg. Pfr. Werner Schneider-Quindeau (Stadtkirchenarbeit)
> „‚Die Engel sind weg. Und es ist wieder dunkel, still. So machen sich die Hirten auf, den Frieden selber aufzuspüren.‘ Gesucht wird nicht weniger als der Friede der Heiligen Nacht, und so folgen eine Konzertharfenistin und ein Schriftsteller den Spuren der Hirten.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

26. Oktober: Bad Homburg
Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner, 4. Bad Homburger Kulturnacht, Erlöserkirche, Ltg. Pfarrerin Astrid Bender (Stadtkirchenarbeit)
> „Betörend klingt die Harfe während der Lesung in der Erlöserkirche. Das Publikum lässt sich von der Mischung aus Biblischem und der wilden Freiheit von heute in Bann ziehen.“ Frankfurter Neue Presse
> „Fackelführungen wurden im Schloss gleich zu drei Terminen angeboten. Das ermöglichte es den Besuchern, in der nahe gelegenen Erlöserkirche nicht zu versäumen, wie die Harfenistin Bettina Linck und Autor Georg Magirius biblisch inspirierte Liebesgeschichten über eine lebensgefährliche Braut zu Gehör bringen. Das Gotteshaus war voll besetzt.“  Frankfurter Rundschau

28. August: Reinheim-Ueberau / Odenwald
Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner, Ev. Kirche Überau, Leitung: Pfarrerin Meike Obermann

23. August: Kaiserslautern
Sommerklang und Wellengang, Citykirche, Leitung: Pfarrer Stefan Bergmann
> „Gerade im richtigen Moment schwollen Harfenklänge an, umflossen perlend die seltsam anmutenden Geschichten und schnellten über vibrierende Saiten, dass es eine helle Sommerfreude war.“ Die Rheinpfalz

10./11. August: Lesung im Hörfunk
Konzertlesung aus „Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“, ERF-Plus, Lesezeichen, Redaktion: Ute Heuser-Ludwig

01./02./03. Juli: Lesung im Hörfunk
Konzertlesung aus „Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“, ERF-Plus, Lesezeichen, Moderation: Angelika Fries

13. Juni: Höchst / Odenwald

Denn die Liebe ist von Gott

Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehmänner, 15 Jahre Literaturcafé, Franz Polak Haus, Leitung: Rachel Mundiyanapurath
> „Auf literarisch wie musikalisch hohem Niveau feierte das Literatur-Café sein 15-jähriges Bestehen. Über 100 Gäste drängten sich im katholischen Pfarrheim.“ Main Echo
> „Magirius spannt in seinen Kurzgeschichten den Bogen von der Erzählung aus Liebe, die gewissen Humor nicht missen darf, zu einer tieferen, spirituellen Botschaft.“ Darmstädter Echo

27. März: Dreieich-Dreieichenhain
Sein wie die Träumenden, Burgkirche, Ltg.: Pfr. Johannes Merkel
> „Indem Bettina Linck und Georg Magirius Worte aus der Bibel in die Gegenwart verlegen, kommt Hoffnung zur Sprache, die im Hoffen auf ein Leben nach dem Tod, auch das Leben jetzt berührt.“ Hessischer Rundfunk
> „Die kleine Dreieichenhainer Kirche war sehr gut besucht und es herrschte eine ruhige und sehr besinnliche Stimmung. Die Harfenmusik ergänzte die religiösen, traurigen, aber auch Mut und Hoffnung machenden Geschichten schön.“ Frankfurter Neue Presse

11. März: Dietzenbach
Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner, Christuskirchengemeinde. Leitung: Pfarrer Manfred Senft
> „Mit ‚Entrückung‘ hat das allerdings nichts zu tun: Der Autor konfrontiert die überlieferten Geschichten mit Alltagssituationen, sodass sie plötzlich gegenwärtig erscheinen.“ Langener Zeitung

15. Februar: Seligenstadt / Hessen
Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner,  St. Marien, Leitung: Pfarrer Holger Allmenröder
> „Musikalisch, mt Witz und anrührenden Momenten widmeten sich die Konzertharfenistin Bettina Linck und der Schriftsteller Georg Magirius dem Thema Liebe.“ Offenbach Post